Angepinnt Satzung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verfassung für die |-D-|estiny
      [Präambel]

      Jedes Mitglied der |-D-|estiny ist Mitglied in einem elitären und gemeinsam verbundenen Zusammenschluss und vertritt Dritten gegenüber ausschließlich Absichten, die kein negatives Bild auf diesen Zusammenschluss werfen lassen.


      § 1 (Organe)

      (1) Die Organe der |-D-estiny sind:
      1. der Hohe Rat,
      2. die High Councils,
      3. sowie weitere Offiziere wie zum Beispiel: Diplomaten, Fleet Commander und Galaxy Commander.
      (2) Der Hohe Rat (HR) ist das höchste Gremium der |-D-|estiny. Er besteht aus dem Präsidenten, den Generälen sowie aus den Obersten. Weiterhin können Mitgliedern die sich in allen Belangen besonders außerordentlich ausgezeichnet haben Mitglieder im Hohen Rat werden. Neue Mitglieder des Hohen Rates können nur von den bisherigen Mitgliedern berufen werden.

      (3) Die High Councils (HC) stellen die Führungsriege des |-D-|estiny in jedem Spiel/Universum dar. Sie bestehen aus dem Hauptmann sowie den Leutnanten, weiterhin haben der Präsident und die Generäle Mitspracherecht. Neue Mitglieder können nur vom bisherigen HC ernannt werden. Notfalls auch durch den Hohen Rat und dazu subsidiär durch Wahlen.

      (4) Die HC’s können Diplomaten, Fleet Commander, Galaxy Commander sowie weitere untergeordnete Organe schaffen, sofern sie dies für erforderlich halten. Sie können den Organen im einzelnen Kompetenzen zur eigenen Wahrnehmung einräumen.



      § 2 (Hoher Rat)

      (1) Der Hohe Rat wacht über alle Spiele/Universen die die |-D-|estiny bestreitet. Dabei überwacht er insbesondere die Einhaltung dieser Satzung durch die HC's.

      (2) Bei Streitigkeiten der einzelnen HC's untereinander oder zwischen einem HC und Membern kann der Hohe Rat informiert werden. Der HR wirkt dann nach Anhörung aller Beteiligten auf eine einvernehmliche Lösung hin.

      (3) Der Hohe Rat ist originär zuständig für alles, was nicht durch diese Satzung anderen Organen oder Personen zur Aufgabe gemacht wird. Dazu gehört unter anderem
      • die Gestaltung und Administration des Forums,

      • die Neugründung der |-D-|estiny in anderen Spielen/Universen,

      • die Betreuung und Information aller Member außerhalb der Games sowie der Community als Ganzes,

      • die Gestaltung und Administration der Homepage.


      § 3 (High Councils)

      (1) Für jedes Spiel/Universum besteht ein High Council der sich aus einer angemessenen Anzahl von Spielern zusammensetzt.

      (2) Dem HC obliegt die Leitung des Clans im jeweiligen Spiel. Er ist insoweit das ausführende Organ der |-D-|estiny.

      (3) Der HC hat dafür zu sorgen, dass interne IRC-Channels bestehen. Der HC kann Member aufnehmen und nach Maßgabe von § 4 dieser Satzung entlassen, Kriege erklären und im Rahmen von § 6 dieser Satzung Bündnisse schließen sowie alle weiteren Maßnahmen die mit der Spielleitung einhergehen.

      (4) Eine Löschung der |-D-|estiny innerhalb eines Spiels/Universum ist nur mit Zustimmung des HR erlaubt.

      (5) Der HC informiert den HR über jedwede Vorkommnisse, die die |-D-|estiny allgemein betreffen. Der HR kann jederzeit Informationen über alle Game-Interna verlangen. Der HR kann jederzeit Zutritt in alle internen Channels verlangen.

      (6) Der HC beschließt alle wesentlichen Entscheidungen mit der Mehrheit seiner Mitglieder. Bei kurzfristig (innerhalb von 48 Stunden) zu treffenden Entscheidungen mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei dringenden Entscheidungen beschließt der HC mit mindestens zweien seiner Mitglieder. Ist nur ein einzelnes Mitglied des HC erreichbar, so beschließt es in dringenden Fällen zusammen mit einem Mitglied des HR. Nur in äußersten Notfällen entscheidet ein Mitglied des HC alleine.

      (7) Die laufenden, nicht wesentlichen Entscheidungen kann jedes Mitglied des HC alleine mit Wirkung für die |-D-|estiny treffen. Er hat jedoch die anderen Mitglieder des HC jeweils angemessen zu informieren.



      § 4 (Mitgliedschaft)

      (1) Jede Person die Mitglied der |-D-|estiny werden will hat sich offiziell zu bewerben und das bestimmungsgemäße Verfahren zu durchlaufen. Über die Aufnahme und das jeweilige Verfahren entscheidet der HC des Spiels/Universum für das die Bewerbung abgegeben wurde.

      (2) Die Mitgliedschaft kann jederzeit auf eigenen Wunsch beendet werden. Eine Entlassung aus der Mitgliedschaft erfolgt durch den HC des jeweiligen Spiels/Universums. Gegen den Willen des Mitglieds ist eine Entlassung nur aus besonderem Grund möglich.

      (3) Das scheidende Mitglied verpflichtet sich, die Bekanntgabe seines Entschlusses die Mitgliedschaft zu beenden mindestens einem Mitglied des HC seines Spiels/Universums gegenüber auszusprechen.

      (4) Jedes Mitglied gibt dem Clan sein Ehrenwort, nach dem Austritt oder einer sonstigen Entlassung alle vertraulichen Informationen nicht an Außenstehende weiterzugeben.

      (5) Der Umgang der Mitglieder untereinander soll von einem angenehmen Tonfall geprägt sein. Beleidigungen, Arroganz oder sonstiges Fehlverhalten wird nicht geduldet.

      (6) Cheaten und Ausnutzen von Bugs führt zum Ausschluß aus dem Clan.



      § 5 (Informationen)

      (1) Sämtliche Informationen, Spionageberichte und Kampfberichte der Allianz sind geheim und unterliegen den strengen Veröffentlichungskriterien des HC.

      (2) Die unerlaubte Weitergabe von Informationen an Fremdlinge, sowie an Verbündete in den Weiten der Galaxie, ist ein Verstoß gegen die Regeln der |-D-|estiny und kann mit dem Ausschluss geahndet werden.



      § 6 (Abstimmungen)

      (1) Wenn der HC ein Bündniss mit einer anderen Allianz eingehen will oder sogar in eine Meta eintreten oder eine solche gründen will, so hat er zuvor per Abstimmung die Member zu befragen. Dabei darf Inhalt der Abstimmung nur eine genau formulierte Frage sein, die nur mit Ja oder Nein zu beantworten ist. Nicht-Abstimmung eines Mitglieds zählt als Enthaltung. Die einfache Mehrheit entscheidet. Der HC hat die Abstimmung eine im Einzelfall angemessene Zeit laufen zu lassen.

      (2) Bereits bestehende Bündnisse kann der HC ohne vorherige Abstimmung in eine neue Runde übernehmen.

      (3) Die Kündigung von Bündnissen kann zuvor über eine Abstimmung legitimiert werden.

      (4) Für die Gründung eines Wings gelten die Absätze 1 und 2 entsprechend. Dies gilt nicht für Bauwings.



      § 7 (Militärische Zusammenarbeit)

      (1) Koordinierte Militärische Aktionen gegen bestimmte Allianzen im Namen der |-D-|estiny sind nur nach Beschluß oder mit Zustimmung des HC zulässig. Vereinzelte koordinierte Überfälle zur Beschaffung von Ressourcen sind von diesem Artikel ausgenommen.

      (2) Militärische Einzelaktionen, die keiner Zustimmung des HC bedürfen, sind nur zulässig, wenn ein Planet, der keinem Bündnis angehört, angegriffen wird.

      (3) Der HC kann im einzelnen besondere Richtlinien ausgeben.

      (4) Ein Verstoß gegen vorangegangene und besondere militärische Regelungen, wird mit einer Warnung und kann bei Wiederholung mit dem Ausschluss aus der |-D-|estiny bestraft werden.



      § 8 (Verteidigungsfall)

      (1) Wird eines unserer Mitglieder attackiert leisten alle Mitglieder der |-D-|estiny nach Kräften und Vermögen Verteidigungsunterstützung.

      (2) Alle Mitglieder beachten, zu welcher Gegenstrategie der HC jeden einzelnen Elitekämpfer aufruft.

      (3) Wenn keine objektiven Sicherheitskriterien entgegenstehen, ist dem Aufruf Folge zu leisten.



      § 9 (Politik)

      (1) Die Politik innerhalb der Spiele obliegt dem HC des jeweiligen Games.

      (2) Der HC hat auf die Bündnisse der |-D-|estiny in den anderen Spielen/Universen so weit es möglich ist, Rücksicht zu nehmen. Auf besonders verdiente und langjährige Verbündete ist bevorzugt einzugehen.

      (3) Will ein HC von diesen Grundsätzen abweichen, so muß das dem HC des betroffenen anderen Spieles/Universums und dem HR mitgeteilt werden. Der HR kann die Abweichung von dem Grundsätzen untersagen.



      § 10 (Kommunikation)

      (1) Jedes Mitglied der |-D-|estiny sollte im Forum aktiv sein.

      (2) Zudem sollte bestmögliche Verständigung untereinander gewährleistet sein, indem jedes Mitglied der Elite die offiziellen IRC-Channels des Clans nutzt.

      (3) Ausnahmen von dieser Regelung sind unter Rücksprache mit dem HC möglich.

      (4) Die Nutzung anderer Kommunikationsmittel, wie z.B. Discord, WhatsApp, Telefon, Besuche abseits des virtuellen Lebens sind durchaus erwünscht.



      § 11 (Erweiterung der Spielteilnahmen)

      (1) Möchte ein Spieler die |-D-|estiny in einem Spiel gründen, indem es ihn bisher nicht gibt, so hat er dies dem Hohen Rat mitzuteilen und dessen Erlaubnis einzuholen. Dem Hohen Rat sind unaufgefordert das Spielkonzept, die voraussichtliche Zahl der Gründungsmember, sowie alle weiteren Informationen vorzulegen.

      (2) Der Hohe Rat kann seine Erlaubnis ohne Angabe von Gründen versagen.

      (3) Die Erlaubnis der Neugründung in einem Spiel stellt die absolute Ausnahme dar. Eine Neugründung kann wenn überhaupt nur solchen Membern erlaubt werden, die sich durch besondere Treue zur |-D-|estiny, insbesondere was die Dauer der Mitgliedschaft betrifft, sowie durch besonders bedachtes Verhalten, daß die Einhaltung der Grundsätze der |-D-|estiny garantiert, hervorgetan haben.

      (4) Die neugegründete Allianz hat den Namen Destiny zu bekommen. Der Tag ist |-D-|. Sollte aus spielinternen Gründen der Name oder das Tag nicht wie oben beschrieben lauten können, so muss das dem Hohen Rat mitgeteilt werden. Es wird dann im Einzelfall eine angemessener, der Spielmechanik angepasste, Variante bestimmt.

      (5) Eine Gründung ohne Erlaubnis des HR ist absolut untersagt und wird strengstens bestraft. Wobei Urheberrechts- und Unterlassungsklagen nicht ausgeschlossen werden.



      § 12 (Schlussbestimmungen)

      (1) Die Mehrheit des Hohen Rates kann Änderungen dieser Satzung beschließen. Die jeweiligen HC’s können dem HR Änderungen vorschlagen.